weitere Informationen

Kontakt:mike.schmid@ww-as.de

Webseite:www.ww-as.de

Bildergalerie zum Artikel

Dieses Geld soll wirklich baden gehen

Auf Vorschlag von Landrat Richard Reisinger erhielt die Kreiswasserwacht Amberg-Sulzbach eine Spende von 5000,- € für die Anschaffung von Ausrüstung für die Schwimmausbildung. Sehr zur Freude der Wasserwacht, deren vorangige Aufgabe es schließlich ist, Kindern das Schwimmen beizubringen. Bei der Übergabe dabei waren Georg Götz, Stephan Hirsch, Björn Heinrich (BRK-Kreisgeschäftsführer), Gerd Geismann (BRK-Kreisvorsitzender) Michael Schmid (Kreisvorsitzender Wasserwacht), Christine Fleischmann und Kathrin Schmidt (Sparkasse).

Das Geld stammt aus der Sparkassen-Förderstiftung. Deren Grundstock beläuft sich laut Vorstandsvorsitzendem Dieter Meiler auf eine Million Euro. Pro Jahr würden etwa drei Prozent erwirtschaftet. Aufgabe der Einrichtung sei es, mit diesem Geld das regionale und gesellschaftliche Engagement im Geschäftsgebiet zu unterstützen - im Bereich Kunst, Kultur, Denkmalschutz und Denkmalpflege, Sport und Erziehung, Volks- und Berufsbildung.

Landrat Richard Reisinger sieht im Erlernen des Schwimmens auch eine gesellschaftliche Herausforderung. Schwimmen gehöre heutzutage zu den Grundkenntnissen.

Zwei Wochen nach der Spendenübergabe im neuen Kümmersbrucker Hallenbad KA2 wurde nun die beschaffte Ausrüstung an die Ortsgruppen übergeben.
Insgesamt waren es 260 Schwimmnudeln, 260 Tauchringe, 170 Schwimmbretter, 150 Tauchstäbe 100 Slalom-Tauchstangen und 50 kompl. Tauchparcours.
Die Vertreter der Kreiswasserwacht und der Ortsgruppen dankten noch einmal dem anwesenden Landrat und der Sparkasse Amberg-Sulzbach

-