Neuer Gerätewagen in Dienst gestellt

Nach dem Ausfall des Vilsecker Einsatzfahrzeuges im vergangenen November begannen die Planungen für ein neues Fahrzeugkonzept der Kreiswasserwacht.

Nach zahlreichen Gesprächen mit allen betroffenen Ortsgruppen, dem Kreisverband und dem Bezirksvorsitzenden wurde das Konzept beschlossen und konnte nun mit der Indienststellung des neuen Hirschau 59/1 abgeschlossen werden.

Für Hirschau bedeutet das neue Konzept die Abgabe des Einsatzfahrzeuges nach Vilseck und die Abgabe des Geräteanhängers Typ Oberbayern nach Hahnbach.
Als Ausgleich wurde nun ein "Geräteanhänger mit Motor" beschafft.

Das Fahrzeug ist in seiner Bauart einmalig in der Wasserwacht Bayern und wurde genau auf die Bedürfnisse der Ortsgruppe und der Kreiswasserwacht zugeschnitten. Es wurde durch die Mitglieder innerhalb von nur zwei Monaten fachgerecht zu einem Gerätewagen umgebaut.

Beim Ausbau wurde vor allem auf die Ladungssicherung und die notwendige Flexibilität für eine evtl. spätere Anpassungen der mitgeführten Ausrüstung geachtet.

Mehr Details zur Ausstattung finden Sie unter www.wasserwacht-hirschau.de