weitere Informationen

Kontakt:apits@t-online.de

Bezirksmeisterschaften im Jugend-Rettungsschwimmen

Ein großer und ein sehr großer Triumph!


Am Samstag, 16.03.2013 fanden in Dettelbach die Bezirksmeisterschaften im Jugend-Rettungsschwimmen statt und unsere Schwimmerinnen und Schwimmer erzielten mit einem1. und einem 2. Platz wieder einmal tolle Erfolge!

In der Stufe I der bis 10-Jährigen gewann unsere Mannschaft mit Pablo Dann¸ Daniel Franz, Tabea Imhof, Annelie Kunkel, Marin Steigerwald (Ersatz für Jana Werner) und Lena Trapp vor den Ortsgruppen Mellrichstadt, IphofenHammelburg und Hofheim.
Als Betreuerinnen fungierten Christine Strecker und Annalisa Bozem, die die etatmäßige Trainerin Carolin Vorbeck vertrat.
Der Tag begann mit dem schwimmerischen Teil und bereits ab der ersten Disziplin war allen Beteiligten klar, dass dies ein ganz enges Kopf-an-Kopf-Rennen aller Mannschaften werden würde. Das gesamte Team gab sein Bestes und lieferte bravouröse Leistungen ab. Nachmittags musste noch die Theorie bewältigt werden. Aus Erfahrung wussten wir, dass uns nur eine fehlerfreie Leistung vorne halten konnte. Dass am Ende der 1.Platz herauskam, hatte niemand zu hoffen gewagt. Bei der engen Konkurrenz sowohl im Kreis als auch im Bezirk ist dies einer Laufacher Mannschaft der Stufe I zuletzt im Jahr 1999 gelungen!

In der Stufe III der 14 bis 16-Jährigen errang unsere Mannschaft hinter der favorisierten Ortsgruppe Wülfershausen den zweiten Platz und verwies Dettelbach und Bad Brückenau auf die weiteren Plätze. Leider treten wegen des hohen Niveaus der Wettbewerbe einige Landkreise gar nicht mehr an. Da aber das Schwimmbad wenig Platz bot, musste dennoch jede Disziplin in zwei Läufen gestartet werden. So verlor man leider etwas den Überblick, wer in etwa welchen Abstand heraus geschwommen hatte. So war es bei der Siegerehrung sehr spannend, ob es für den zweiten Platz und somit für die ersehnte Fahrkarte zum Landesfinale gereicht hatte. Am Ende war es ein sicherer Vorsprung auf den Drittplatzierten von umgerechnet 80 Sekunden.

Herzlichen Glückwunsch an Erik Bayer, Nikolas Demeter, Charlotte Lehmann, Katharina Libera, Anna Silber und Fritz Schwob!

Die Dominanz des Kreises Aschaffenburg zeigt sich auch in der Stufe 2, in der Schöllkrippenden Sieg errang, wiederum vor den Vertretern aus Rhön-Grabfeld.

Ein großes Dankeschön an alle, die bei der Vorbereitung beteiligt waren sowie den mitgereisten Helfern und Schiedsrichtern Carolin Ehm, Jessica Kuger, Tamara Kuttner, Silke Lebert, Leonie Vorbeck, Jakob Kirch und Paul Schmitt!

Unsere beiden Mannschaften vertreten den Bezirk Unterfranken beim Landesfinale vom 3. bis 5. Mai in Neu-Ulm. Schon heute wünschen wir allen Beteiligten viel Glück und einen tollen Wettbewerb.

Bernhard Polleichtner